Review ZOTAC GeForce GTX 980Ti AMP! Extreme

  • Was kann die GTX 980Ti? Lohnt es sich eine zu kaufen? All diese Fragen, und viele mehr werde ich mit meinem Review zur GTX 980Ti AMP! Extreme von ZOTAC beantworten.


    Zuerst jedoch einmal zu den Technischen Daten. Die 980Ti kommt mir 6 GB DDR5 VRAM daher und ist mit einem Grundtakt von 1.253 MHz getaktet und boostet, wenn zusätzliche Leistung benötigt wird auf bis zu 1.355 MHz. Da stockt ZOTAC schon einmal einiges in Gegensatz zur GeForce GTX 980Ti im Referenzdesign auf, welche mit 1.000 MHz in Base und 1.075 MHz im Boost taktet. Doch nun zurück zur GPU von ZOTAC. Sie besitzt eine 384 - bit Speicheranbindung und verfügt über 2.816 CUDA-Kerne.
    Bei den Anschlüssen hat ZOTAC auch nicht gerade gespart. Die AMP! - Version bietet 3 mal DisplayPort 1.2 (4K mit 60MHz) und einen HDMI 2.0 [lexicon]Port[/lexicon] (4K mit 60 MHz). Weiters ist ein DL - DVI - Anschluss verbaut (Auflösung nur bis zu 2560 x 1600 möglich).
    Beim Stromverbrauch sieht es dann nicht mehr so gut aus. Auf der Webseite von ZOTAC wird ein Netzteil von mindestens 600 Watt empfohlen und die Grafikkarte selbst hat Leistungsaufnahme von 258 Watt, welche über zwei 8 - Pin - Stecker sichergestellt wird.
    Auch bei der Größe der Karte hat ZOTAC alles andere als gespart. Mit 328,2 mm x 133,1 mm ist die Karte ein echtes Monster. Weiters belegt sie drei Slots und somit ist nur 2 - Way - SLI möglich.


    Doch nun zum interessanten Teil, den Benchmarks und Ingame Erfahrungen. Getestet wurde mit einem Intel Core i7 4790 (3,60 GHz), einem Gigabyte Z97X - Gaming 5 und mit 16 GB Kingston HyperX (1866 MHz). Als Betriebssystem fungierte Windows 7 Home Premium und als Festplatte kam eine Samsung 850 EVO (250 GB) und eine WesternDigital WD10EZEX-00BN5A0 (1TB) zum Einsatz.


    GTA V (Einstellungen, Temperaturen findet ihr als Dateianhang) [HDD]:
    Min. FPS: 30
    Avg. FPS: 38
    Max. FPS: 50


    Somit kann man sagen, dass mit dieser Karte GTA V auf jeden Fall eine Augenweide ist und man ohne Ruckler oder Nachlader spielen kann.


    ARMA III (Alle Einstellungen auf Ultra, bei einer Auflösung von 3840 x 2160) [HDD]:
    Min. FPS: 31 (Kavala Marktplatz)
    Min. FPS: 40 (Außerorts)
    Avg. FPS: 37
    Max. FPS: 57


    Man kann mit gutem gewissen auch auf Ultra-Einstellungen ARMA III zocken ohne, dass das Spiel Lagt oder Nachlader hat.


    Counter-Strike:Global Offensive [SSD]:
    Min. FPS: 290
    Avg. FPS: 450
    Max. FPS: 740


    Wobei man hier sagen muss, dass man dabei keinen Unterschied mehr sehen kann (Zum vergleich mit der GTX 770 hatte ich eine Avg. FPS - Rate von 270)


    3DMark (Standardeinstellungen) [HDD]:


    Score: 15.000


    Damit liegt der Score zwischen einem Gaming PC, der den [lexicon]VR[/lexicon]-Standards entspricht und ganz knapp hinter dem 4K Gaming PC, wobei ich in diesem Punkt widersprechen muss, denn der PC eignet sich auf jeden Fall auch für Gaming im 4K Bereich!
    Als vergleich habe ich noch einen Vergleich angestellt. Das System setzt sich aus einem Intel Core i7 4790K, einer ASUS GeForce GTX 970 Strix, einem ASUS Maximus VII Hero und 8GB RAM zusammen.
    Dieser PC erreichte eine Score von lediglich 10.000!


    Was mir bei meinem Exemplar der 980Ti noch positiv aufgefallen ist war, dass der Grundtakt bei 1.443 MHz und der Boosttakt bei 1.805 MHz liegt.


    Fazit:
    Es war keine einfache Entscheidung die 750€ in eine Grafikkarte zu investieren, doch nun möchte ich diese GPU nicht mehr missen. Doch einen Hacken gibt es neben dem Preis noch, die Lautstärke. Diese ist teilweise eine Zumutung. Selbst im Silent Base 800 ist da nichts leise, deswegen solltet ihr einen guten Airflow im Gehäuse haben damit ihr die Lüfter nicht zu hoch drehen lassen müsst.
    Wem empfehle ich die Grafikkarte nun? Ganz einfach. Leuten, die gerne die neuesten AAA-Titeln zocken wollen, und das ohne Kompromisse. Denn die müsst ihr bei der 980Ti von ZOTAC nicht eingehen. Weiters ist sie optimal für 4K und Multi-Monitor-Settings, wie es auch ich nutze.
    Für Cassual-Gaming kann man die Karte vergessen und alles was nicht in 4K gespielt wir ist auch eher eine langweilige [lexicon]Aufgabe[/lexicon] für die Grafikkarte, solche Personen sollten sich eher eine GTX 970 oder eine GTX 960 (4GB) zulegen.



    Und wie immer wünsche ich mir von euch ganz viel Feedback, falls ich mal wieder irgendwo einen Blödsinn produziert habe!


    Liebe Grüße,
    Raphael aka BigFoot

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!