Hilfe für Gaming PC und/oder passendes Equipment allgemein / Tipps für gute Performance

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hilfe für Gaming PC und/oder passendes Equipment allgemein / Tipps für gute Performance

      Hallo zusammen,

      ich bräuchte ein paar Tipps und/oder Ausrüstungsauflistungen für einen guten Gaming PC (Standrechner).
      Mein Laptop hat ausgedient und ich habe 2000 Euro die ich investieren kann. Lüfter, Grafikkarte und so sollten 24/7 Dauerbetrieb (Spiele) aushalten können ohne Schaden zu bekommen, wie ein Laptop, weil er zu schnell heiß läuft.
      Der PC sollte natürlich ein bissel besser sein, aber die Performance ist wichtig. Ein bisschen Videobearbeitung/Rendering sollte der PC auch aushalten können. WLAN Verbindung ist notwendig.

      Daten meines Laptops:
      Der Acer Aspire VN7-792G-70XL "Black Edition" zeichnet sich durch folgende spezifische Produkteigenschaften aus:

      Display: 43,9 cm (17,3") Acer Comfy View™ mattes Hoch-Helligkeits IPS-TFT-Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung (1920x1080 pixel)Auflösung: 1.920 x 1.080 (Full-HD), 16:9

      Prozessor: Intel® Core™ Quad-Core-Prozessor i7-6700Q (4x 2,6 GHz, bis zu 3,5 GHz Intel Turbo Boost, 6 MB Intel SmartCache)

      Grafik: NVIDIA® GeForce® GTX 960M mit 2 GB GDDR5 VRAM

      Arbeitsspeicher: 8 GB DDR4 (2x 4 GB)

      Speicherlösung: 1.000 GB Solid State Hybrid Hard Disk (1.000GB HDD + 8GB SSD-Cache)

      Laufwerk / Card Reader: 8x DVD-SuperMulti Double Layer / SD-Kartenleser

      Netzwerk: Giga-Bit-Lan, Wireless LAN (802.11 ac/a/b/g/n), Bluetooth® 4.0

      Anschlüsse: HDMI, 1x USB 3.1 (Type C Gen.1), 2x USB 3.0, 1x USB 2.0,

      Mikrofon und Audio-out, RJ45Eingabegeräte: hintergrundbeleuchtete Tastatur mit Nummernblock, Multi-Gesture-TouchpadSound: 4 Stereo-Lautsprecher, High Definition Audio Support

      Akku: 3-Zellen Li-Ion-Akku, 52,5 Wh, 4605mAhAbmessungen / Gewicht: 423 x 296 x 24,99 mm / ca. 3,1 kg

      Betriebssystem: Microsoft® Windows® 10 Home 64-Bit


      Danke an euch alle :)

      --------------- 29. November 2018, 20:31 ---------------
      Danke an alle die sich bei Discord mit mir in Verbindung gesetzt haben.
      Insbesondere bei Keiichi und seinem Kumpel, die final mitbeteiligt waren in der Entscheidung.

      Folgende Dinge wird der NEUE - nach Absprache mit einem IT-ler, der es zusammenbaut - haben:

      Mainboard MSI Z370 Gaming Plus

      CPU Intel Core i7-8700K

      CPU Kühler Macho HR-02 REv B

      RAM DDR 4 Crucial Ballistix Sport

      Zotac GeForce GTX 1070 AMP Extreme

      Festplatte SSD 500GB Samsung 860 Evo

      Festpltte HDD 1000GB Seagate Barracuda

      Tatsatur PATRIOT Viper V760 Gaming

      Monitor LG 24MB35PH-B

      Microsoft 10, WLan, DVD Brenner und Netzteil, Gehäuse hat 4 USB
      <3 Lass dich nicht ärgern! <3
    • Das klingt schon mal nach einem top Setup für alle derzeit gängigen Spiele! Ich denke damit hast du erstmal Ruhe vor dem Upgraden.

      Freue mich dann auch schon wenn du wieder bei einigen Projekten dabei bist die momentan noch nicht so gehen!
      Jetzt zum direkten Support!
    • Hey Crash,

      Wieso Intel? Maxhst du nicht auch Videoschnitt und andere Sachen aus dem professionellen Bereich.
      Zudem sind Intel CPU's auf Grund von Lieferschwierigkeiten maßlos überteuert.
      Würde dir auch wenn es vielleicht zu spät ist zu AMD raten und da würde ich warten, bis die Zen2 (3. Gen) Chips da sind. Je nachdem wie dringend das Upgrade bei dir ist. Ein Ryzen 7 2700 auf einem B350 Pro Carbon Mainboard wäre meiner Meinung nach die aktuell beste Wahl.

      Grüße aus dem Allgäu!
    • hi Metzger,

      danke für die Info und ja ist zu spät. Der PC ist abholbereit, auch wenn ich ihn erst Weihnachten bekomme und erst Silvester damit spielen kann ^^

      Ich war in mein Laden des Vertrauens und wir haben nahezu 2h über alles ausführlich gesprochen und auch Tastaturen und Monitore getestet (kann leider nicht jeden "in" monitor nutzen. Brauche eine gewisse Breite an Rand um mich fokussieren und damit die Reizüberflutungen händeln zu können)

      na egal - wir haben auch über amd gesprochen, als das thema videobearbeitung aufkam, aber das kommt für mich absolut nicht in frage, nachdem was ich alles gehört habe. klar mag es gut für videobearbeitung sein. DOCH das ist nichts wo ich mein fokus drauf habe. Um das abzudecken habe ich mir 32gb ram ausgesucht, das sollte mehr als ausreichend sein um spielen/aufnehmen und videobearbeitung zu managen, falls ich es brauche. Es war lediglich eine kann - nicht muss option in der ausrüstung des pc's.

      Was ich wirklich brauche ist eine gute CPU Auslastung und eine gute Kühlung im Hauptfaktor "gaming" - hardcore gaming. AMD übertaktet gern und dazu musst du ein bissel knowhow haben worauf du dann achten musst. Das habe ich nicht und will ich nicht.
      Soll bitte bereits alles von der performance genau aufeinander abgestimmt sein [ohne dass ich da irgendetwas einstellen oder beobachten muss], damit folgende Mindestanforderung möglich ist: eine 24/7h Bereitschaft ohne heiß zu laufen und im worstcase muss er mehrer tage/wochen in folge eine 16stunden spielbelastung aushalten. (sollte zwar nicht mehr passieren können, aber es darf nicht sein, dass ich den PC dann ersetzen muss, weil es passiert ist)
      Und wenn ich dran denke wie cpu lastig lif ist und das dieses game der grund ist wieso ich den neuen pc überhaupt brauche, weil das spiel mein laptop gegrillt hat, dann ja ist i.7 8 generation gerade die vernünftigere entscheidung, da sie noch immer eine der besten gaming cpu ist.

      Letztlich glaube ich das ist ne sehr individuelle Entscheidung was man eher bevorzugt. AMD mag im Preis-Leistungs-Verhältnis hervorstechen, aber ich brauch einfach eher die Sicherheit und daher das solide alte intel... Denn experimentell bin ich eher nicht.
      <3 Lass dich nicht ärgern! <3
    • Hey Crash,

      Also ich finde die 8. Generation experimenteller und unzuverlässiger als jede andere Generation von Intel oder AMD. Allein die hohen Temperaturen der Intel-Chips sind für mich ein No-Go. Hatte selten PC's auf meinem Schreibtisch die so hohe Temperaturen erreichten. Ausgenommen die alten Bulldozer-CPU's von AMD. Selbst bei frischer Wärmeleitpaste kommen die i7 der aktuellen Generation gerne auf über 90°C. Das ist allgemeinbekannt die Obergrenze der Temperatur die eine CPU erreichen kann ohne dass Schäden auftreten oder die Leistung gemindert wird. Selbst mit einer großen Wasserkühlung erreichen die Chips Temps von über 85°C. Hatte nur selten einen der darunter lag. Da sind die AMD Ryzen deutlich einfacher zu handeln. Niedrige Temperaturen auch bei kleineren Kühlern. Klar haben die Ryzen aktuell eine schlechtere Gamingleistung aber ich provezeihe, dass sich das in den nächsten Jahren ändern wird. Die Spiele der Zukunft werden alle mehr Wert auf Multicoreperformance legen als auf Singlecoreleistung und in der MC-Leistung ist AMD Intel weit voraus. Meine Prognose ist, dass AMD Ryzen 2xxx Intels 8. Gen in der Spieleleistung in den nächsten 2 Jahren überholen wird.
      Als Hardcoregamer ist Intel aber trotzdem eine gute Wahl. Auch wenn ich sie anders getroffen hätte.

      Ich empfehle dir, deinen i7 zu köpfen um annehmbare Temperaturen zu erreichen. Das hab ich bis jetzt bei jedem PC mit Intels 8.Gen gemacht und das mit Erfolg. Die CPU's takten nicht mehr runter und bieten ihre wenigen Prozentpunkte an Mehrleistung gegenüber AMD Ryzen nun auch dauerhaft.

      Grüße aus dem Allgäu!